21.11.2014

Wann ein Kind den ersten Adventskalender erhält, bestimmen die Eltern


Seit dem 19. Jahrhundert gehört der Adventskalender zur Vorweihnachtszeit, schon immer gab es die unterschiedlichsten Modelle. Die Entscheidung der Eltern für oder gegen einen bestimmten Kalender hängt nicht selten von den eigenen Erfahrungen in der Kindheit ab. Ganz ähnlich verhält es sich mit dem ersten Adventskalender. In selten bekommen die Kleinen schon im Alter von wenigen Monaten ihren Ersten geschenkt. Es versteht sich von selbst, dass in diesem Alter Schokolade oder kleine Bildchen eher ungeeignet sind. Darüber hinaus können Säuglinge die Bedeutung des Kalenders ebenso wenig erfassen wie jene von Weihnachten. Viele Eltern möchten dennoch nicht auf diesen vorweihnachtlichen Brauch verzichten.

Der erste Adventskalender bleibt vor allem den Eltern in Erinnerung

Nicht selten wird Babys erster Adventskalender mit Spielzeug oder kleinen Büchlein befüllt. Erinnern können sich allerdings nur die Eltern und Großeltern an die vielen kleinen Präsente. Dies ändert sich auch im darauffolgenden Jahr nicht, dennoch die tägliche süße Überraschung kommt bei einem fast zweijährigen Kind sehr gut an. Wobei es natürlich noch nicht weiß, warum es plötzlich täglich naschen darf. Wer auf Zucker verzichten möchte, kann alternativ einen Adventskalender mit kleinen Präsenten wie Büchern, Figuren oder Ähnlichem befüllen. Je nach Geschmack ist es möglich, die kleinen Präsente an einer Schnur aufzuhängen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Jutesack, an dem die Präsente befestigt werden. Mit der entsprechenden Kreativität findet man sicher noch viele weitere Varianten für einen tollen Adventskalender.

Mit drei Jahren wissen Kinder, dass der Adventskalender ihnen die lange Wartezeit bis Heiligabend verkürzt

Kinder ab einem Alter von drei Jahren kennen die Bedeutung des Kalenders mit den 24 kleinen Türchen. Sie lieben es, täglich eine neue Überraschung in ihm vorzufinden. Ab diesem Alter kann man die Kinder an die Bedeutung von Weihnachten heranführen. Darüber hinaus können Eltern, wenn sie möchten, jetzt zu einem fertigen Adventskalender, welcher mit kleinen Präsenten befüllt ist, greifen. Das Angebot an derartigen Produkten im Handel ist extrem breit gefächert.

Kontaktieren Sie uns

030 / 633 11 40 0 (Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden